Systemische Beratung Deutschland

Ihre persönliche Paarberatung

Paarberatung in Köln

Lee de Fries Systemische Beratung Sozialpädagogin, Coachin, Psychologin

Lee de Fries

Sozialpädagogin, Coachin, Psychologin i.A.

Ansprechpartnerin Büro Köln

Unsere Paarberater in Köln

Systemische Paartberatung

  • Betrachten der aktuellen Situation
  • Einander verstehen lernen
  • Klären von Fragen innerhalb der Beziehung
  • Lösungen finden, die die Bedürfnisse beider Partner*innen berücksichtigen
  • Begleitung auch im Trennungsprozess

Zu unserer Arbeit gehören immer auch Humor und das Nutzen kreativer Methoden. Mit einem Paarberater gemeinsam zu ihrem Ziel!

Starterangebot

ohne vertragliche Verpflichtung
90 pro Stunde
  • 90 Minuten
  • Einzel- oder Gruppentermin
  • Online-Sitzung möglich

Unsere systemische Paarberatung ist eine Selbstzahlerleistung und wird daher nicht von der Krankenkasse übernommen.

Was ist eine systemische Paarberatung in Köln?

Systemische Paarberatung in Köln ist eine Art von Beratung oder Therapie, die sich auf Paarbeziehungen konzentriert und systemische Ansätze und Methoden verwendet, um Paaren dabei zu helfen, ihre Beziehungsprobleme zu verstehen und zu lösen. Diese Form der Beratung basiert auf systemischen Theorien und Prinzipien, die besagen, dass Beziehungen in einem größeren sozialen und emotionalen Kontext existieren. In der systemischen Paarberatung wird angenommen, dass Probleme in der Partnerschaft oft in einem breiteren Kontext entstehen, der Familien- und soziale Dynamiken miteinschließt.

In Köln gibt es viele qualifizierte Therapeuten und Berater, die auf systemische Paarberatung spezialisiert sind. Diese Fachleute arbeiten mit Paaren zusammen, um Kommunikationsprobleme, Konflikte, Intimitätsprobleme und andere Herausforderungen in ihren Beziehungen zu bewältigen. Sie verwenden Techniken wie systemische Aufstellungen, Fragetechniken und andere Methoden, um Paaren dabei zu helfen, neue Perspektiven zu gewinnen und Lösungen für ihre Beziehungsprobleme zu finden.

Die systemische Paarberatung in Köln kann sowohl für verheiratete als auch für unverheiratete Paare geeignet sein und kann dazu beitragen, die Qualität der Partnerschaft zu verbessern, Konflikte zu reduzieren und die Beziehung insgesamt zu stärken. Wenn Sie Interesse an systemischer Paarberatung in Köln haben, können Sie sich an einen qualifizierten Berater oder Therapeuten wenden, der auf dieses Fachgebiet spezialisiert ist, um weitere Informationen und Unterstützung zu erhalten.

Wann ist eine Paarberatung in Köln sinnvoll?

Eine Paarberatung oder Paartherapie in Köln kann in verschiedenen Situationen sinnvoll sein. Hier sind einige Anzeichen und Gründe, warum Paare in Betracht ziehen könnten, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen:

  1. Kommunikationsprobleme: Schwierigkeiten bei der Kommunikation sind häufig in Beziehungen. Wenn das Gespräch immer wieder zu Konflikten führt, und es schwierig ist, offen und respektvoll miteinander zu sprechen, kann eine Paarberatung helfen, Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.

  2. Konflikte und Streitigkeiten: Wenn Konflikte in der Beziehung zu häufigen und unproduktiven Auseinandersetzungen führen, kann eine Paarberatung dabei helfen, bessere Wege zur Konfliktlösung zu entwickeln.

  3. Vertrauensprobleme: Vertrauensverlust in der Beziehung, sei es aufgrund von Untreue oder anderen Gründen, kann eine erhebliche Belastung darstellen. Paartherapie kann dazu beitragen, Vertrauen wiederherzustellen und die Beziehung zu stabilisieren.

  4. Lebensveränderungen: Situationen wie der Übergang zur Elternschaft, berufliche Veränderungen oder der Eintritt in den Ruhestand können Stress und Anpassungsschwierigkeiten in der Beziehung verursachen.

  5. Intimitätsprobleme: Schwierigkeiten im Bereich der Intimität und des Sexuallebens können in einer Beziehung auftreten. Eine Paarberatung kann dazu beitragen, diese Fragen anzugehen und Lösungen zu finden.

  6. Uneinigkeit über wichtige Lebensentscheidungen: Wenn Partner unterschiedliche Vorstellungen über wichtige Lebensentscheidungen wie Kindererziehung, Finanzen, Wohnort oder berufliche Ziele haben, kann eine Paarberatung dazu beitragen, Kompromisse zu finden und gemeinsame Ziele zu definieren.

  7. Langanhaltende Unzufriedenheit: Wenn sich in der Beziehung über einen längeren Zeitraum hinweg anhaltende Unzufriedenheit und Entfremdung entwickelt haben, kann eine Paartherapie eine Möglichkeit sein, die Beziehung zu überdenken und zu verbessern.

  8. Vorbereitung auf Ehe oder Partnerschaft: Einige Paare suchen vor der Heirat oder dem Zusammenziehen professionelle Unterstützung, um eine starke Grundlage für ihre zukünftige Beziehung zu legen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Paarberatung nicht nur für Beziehungen in ernsthaften Schwierigkeiten gedacht ist. Sie kann auch präventiv eingesetzt werden, um die Kommunikation zu verbessern und die Stärken der Beziehung zu betonen. In jedem Fall ist der Schlüssel zum Erfolg einer Paarberatung die Bereitschaft beider Partner, offen und engagiert an der Lösung von Problemen zu arbeiten.

Was ist das Besondere an der systemischen Paarberatung in Köln?

Die systemische Paartherapie in Köln hat einige Merkmale, die sie von anderen Formen der Paartherapie oder Beratung unterscheiden. Hier sind einige Aspekte, die die systemische Paartherapie besonders machen:

  1. Systemischer Ansatz: Die systemische Paartherapie basiert auf den Prinzipien der systemischen Therapie, die davon ausgeht, dass Probleme in Beziehungen in einem größeren sozialen und familiären Kontext betrachtet werden sollten. In der Therapie wird nicht nur die Beziehung zwischen den Partnern untersucht, sondern auch, wie sie in das gesamte soziale System eingebettet ist.

  2. Betonung von Kommunikation und Interaktion: Systemische Therapeuten legen großen Wert auf die Interaktion und Kommunikation zwischen den Partnern. Sie helfen den Paaren, ihre Kommunikationsmuster zu erkennen und diese positiv zu verändern.

  3. Ressourcenorientierung: Ein systemischer Therapeut wird nach den Stärken und Ressourcen in der Beziehung suchen, anstatt sich ausschließlich auf die Probleme zu konzentrieren. Dies ermöglicht es den Paaren, vorhandene Stärken zu nutzen, um Veränderungen vorzunehmen.

  4. Holistischer Ansatz: Die systemische Paartherapie berücksichtigt die psychische, emotionale und soziale Dimension der Beziehung. Therapeuten erkennen an, dass das Individuum und die Beziehung miteinander verknüpft sind und sich gegenseitig beeinflussen.

  5. Zielorientierung: In der systemischen Therapie arbeitet man oft mit klaren Zielen, die von den Partnern definiert werden. Diese Ziele können Veränderungen in der Beziehung, klare Kommunikationsmuster oder die Lösung bestimmter Probleme umfassen.

  6. Flexibilität: Systemische Therapeuten sind in der Regel flexibel und passen ihre Herangehensweise an die Bedürfnisse und Dynamiken der jeweiligen Paare an. Es gibt keine Einheitslösung, da jede Beziehung einzigartig ist.

  7. Kurzzeittherapie: Systemische Paartherapie kann oft in einem relativ kurzen Zeitraum effektiv sein. Dies bedeutet nicht, dass alle Probleme in wenigen Sitzungen gelöst werden, aber viele Paare profitieren von einer zeitlich begrenzten Therapie.

In Köln gibt es eine Vielzahl qualifizierter systemischer Therapeuten und Paarberater, die diese spezielle Form der Therapie anbieten. Wenn Paare in Köln von den oben genannten Aspekten der systemischen Paartherapie angezogen werden, können sie in Erwägung ziehen, einen qualifizierten Therapeuten aufzusuchen, um Unterstützung bei ihren Beziehungsproblemen zu erhalten.

Wie läuft eine Paar- oder Eheberatung in Köln ab?

Eine Paar- oder Eheberatung in Köln kann je nach Therapeuten und den Bedürfnissen des Paares variieren. Dennoch folgt sie im Allgemeinen einem ähnlichen Ablauf:

  1. Erstkontakt: Der erste Schritt ist in der Regel der Erstkontakt mit einem qualifizierten Therapeuten oder Berater. Dies kann per Telefon, E-Mail oder Online-Anfrage erfolgen. Während dieses Kontakts können erste Fragen beantwortet und ein Termin für die erste Sitzung vereinbart werden.

  2. Erstgespräch: In der ersten Sitzung findet ein Kennenlerngespräch statt, in dem die Paartherapeutin oder der Paartherapeut die Gelegenheit hat, die Partner und deren Anliegen kennenzulernen. Das Paar kann auch die Erwartungen und Ziele für die Therapie besprechen.

  3. Diagnose und Zielsetzung: Der Therapeut wird im Verlauf der Sitzungen eine Diagnose der Beziehungsprobleme erstellen und gemeinsam mit dem Paar Ziele für die Therapie definieren. Dies kann beinhalten, spezifische Kommunikationsprobleme anzugehen, Vertrauensprobleme zu lösen oder andere Ziele zu verfolgen.

  4. Therapiesitzungen: In den folgenden Sitzungen arbeiten die Partner mit dem Therapeuten an der Lösung ihrer Probleme. Dies kann durch Gespräche, Übungen, Rollenspiele oder andere therapeutische Methoden geschehen. Die Anzahl der Sitzungen und die Häufigkeit hängen von den Bedürfnissen des Paares ab.

  5. Hausaufgaben: In einigen Fällen können Paare von ihrem Therapeuten “Hausaufgaben” erhalten, um das Gelernte zwischen den Sitzungen anzuwenden. Diese Aufgaben dienen dazu, neue Verhaltensweisen und Kommunikationsmuster zu festigen.

  6. Fortschrittsbewertung: Der Therapeut wird den Fortschritt des Paares überwachen und die Therapie entsprechend anpassen, wenn dies erforderlich ist. Es ist wichtig, dass beide Partner ihre Fortschritte und Herausforderungen offen mit dem Therapeuten besprechen.

  7. Abschluss und Nachsorge: Sobald die Ziele der Therapie erreicht sind oder das Paar beschließt, die Therapie abzuschließen, wird eine Abschlusssitzung abgehalten. Der Therapeut kann auch Empfehlungen für die Nachsorge geben, um sicherzustellen, dass die positiven Veränderungen in der Beziehung anhalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Erfolg der Paar- oder Eheberatung in hohem Maße von der Bereitschaft beider Partner abhängt, aktiv an der Therapie teilzunehmen und an ihren Beziehungsproblemen zu arbeiten. Die therapeutische Beziehung und der sichere Raum, den ein Therapeut bietet, können dazu beitragen, Konflikte konstruktiv zu lösen und die Beziehung zu stärken.

Wie lange dauert eine Paarberatung in Köln?

Die Dauer einer Paartherapie oder Paarberatung in Köln kann von Fall zu Fall variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es gibt keine festgelegte Zeitvorgabe, und die Anzahl der Sitzungen kann stark von den Bedürfnissen und Zielen des jeweiligen Paares abhängen. Hier sind einige Faktoren, die die Dauer beeinflussen können:

  1. Schwere der Probleme: Die Schwere der Beziehungsprobleme und die Tiefe der Konflikte können einen erheblichen Einfluss auf die Dauer der Therapie haben. Je komplexer die Probleme sind, desto mehr Zeit kann erforderlich sein, um Veränderungen herbeizuführen.

  2. Therapeutische Methode: Die gewählte therapeutische Methode und Herangehensweise des Therapeuten können ebenfalls die Dauer beeinflussen. Einige Therapeuten bieten Kurzzeittherapie an, die auf einige wenige Sitzungen ausgerichtet ist, während andere eine langfristige Therapie anbieten.

  3. Engagement der Partner: Die Bereitschaft der Partner, aktiv an der Therapie teilzunehmen, ihre Kommunikationsmuster zu ändern und an der Lösung ihrer Probleme zu arbeiten, spielt eine wichtige Rolle. Je engagierter die Partner sind, desto schneller können Fortschritte erzielt werden.

  4. Komplexität der Beziehungsstruktur: Die Komplexität der Beziehung und der zugrunde liegenden Dynamiken kann die Dauer der Therapie beeinflussen. Paare mit langjährigen Problemen oder komplexen Familiensystemen können möglicherweise mehr Zeit benötigen.

  5. Therapeutische Fortschritte: Der Therapeut wird den Fortschritt des Paares im Laufe der Sitzungen bewerten. Wenn die Ziele der Therapie erreicht werden und die Beziehung stabiler wird, kann die Therapie abgeschlossen werden.

In einigen Fällen kann eine Paarberatung oder -therapie in Köln auf einige wenige Sitzungen beschränkt sein, während in anderen Fällen eine langfristige Begleitung erforderlich sein kann. Die Entscheidung über die Dauer der Therapie wird normalerweise gemeinsam zwischen den Partnern und dem Therapeuten getroffen. Es ist wichtig, offene Kommunikation mit dem Therapeuten zu pflegen und den Verlauf der Therapie regelmäßig zu bewerten, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse des Paares erfüllt werden.

Was kann ich tun, wenn mein Partner nicht an einer Paarberatung in Köln teilnehmen möchte?

Wenn Ihr Partner nicht bereit ist, an einer Paarberatung in Köln teilzunehmen, kann dies eine schwierige Situation sein. Hier sind einige Schritte, die Sie in Betracht ziehen können:

  1. Offene Kommunikation: Sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber, warum Sie glauben, dass Paarberatung hilfreich sein könnte. Erklären Sie Ihre Bedenken, Wünsche und Ziele für die Beziehung. Hören Sie auch aktiv auf die Gründe, warum Ihr Partner zögert oder nicht teilnehmen möchte.

  2. Selbstreflexion: Reflektieren Sie Ihre eigenen Verhaltensweisen und Interaktionen in der Beziehung. Es ist möglich, dass Sie selbst einige positive Veränderungen vornehmen können, ohne die Anwesenheit Ihres Partners in der Therapie.

  3. Einzelpersonen-Therapie: Wenn Ihr Partner nicht bereit ist, an einer Paarberatung teilzunehmen, können Sie in Erwägung ziehen, selbst eine Einzelpersonen-Therapie zu beginnen. Dies kann Ihnen helfen, Ihre eigenen Bedürfnisse und Muster in der Beziehung zu verstehen und daran zu arbeiten.

  4. Geduld und Zeit: Manchmal benötigen Partner Zeit, um sich für die Idee einer Paarberatung zu öffnen. Drängen Sie nicht zu stark und geben Sie Ihrem Partner Zeit, um seine Gedanken und Gefühle zu sortieren.

  5. Informationsmaterial teilen: Sie können Ihrem Partner Informationen über Paarberatung und die Vorteile davon zur Verfügung stellen. Dies kann dazu beitragen, Missverständnisse oder Ängste abzubauen.

  6. Kompromiss finden: Es ist möglich, dass Ihr Partner sich nicht vollständig gegen die Idee der Therapie wehrt, aber bestimmte Bedenken hat. In solchen Fällen können Sie versuchen, Kompromisse zu finden, wie beispielsweise eine begrenzte Anzahl von Sitzungen oder die Wahl eines Therapeuten, dem Ihr Partner vertraut.

  7. Intervention eines Vertrauensperson: In einigen Fällen kann es hilfreich sein, wenn eine Vertrauensperson, wie ein Familienmitglied oder ein guter Freund, mit Ihrem Partner spricht und versucht, die Vorteile der Paarberatung zu vermitteln.

  8. Ultimatum vermeiden: Das Setzen eines Ultimatums in Bezug auf die Teilnahme an der Paarberatung sollte vermieden werden, es sei denn, es handelt sich um eine schwerwiegende und akute Situation. Ultimaten können die Beziehung weiter belasten.

Es ist wichtig zu beachten, dass Paarberatung effektiver ist, wenn beide Partner aktiv und freiwillig teilnehmen. Dennoch können individuelle Schritte zur Selbstverbesserung und zur Verbesserung der Kommunikation in der Beziehung positive Veränderungen bewirken. In einigen Fällen kann die Bereitschaft Ihres Partners zur Therapie im Laufe der Zeit wachsen, wenn er sieht, dass Sie selbst positive Schritte unternehmen.

Wie unterscheiden sich Paarberatung und Trennungsberatung in Köln?

Paarberatung und Trennungsberatung in Köln sind zwei verschiedene Formen der Beratung, die sich in ihren Zielen und Schwerpunkten erheblich unterscheiden:

  1. Paarberatung in Köln:

    • Ziel: Paarberatung ist darauf ausgerichtet, bestehende Paarbeziehungen zu verbessern und zu stärken. Das Hauptziel besteht darin, Konflikte zu lösen, die Kommunikation zu verbessern und gemeinsame Lösungen für Beziehungsprobleme zu finden.
    • Fokus: Der Fokus der Paarberatung liegt auf den Beziehungsproblemen und Herausforderungen, die in der Partnerschaft auftreten. Es geht darum, die Partnerschaft zu retten, zu heilen und eine positive Veränderung in der Beziehung zu bewirken.
    • Prozess: In der Paarberatung arbeiten die Partner gemeinsam mit einem Therapeuten oder Berater an ihren Beziehungsproblemen. Die Therapie zielt darauf ab, die Beziehung zu erhalten und zu stärken, und die Partner arbeiten an ihren Problemen zusammen.
  2. Trennungsberatung in Köln:

    • Ziel: Trennungsberatung oder Scheidungsberatung ist darauf ausgerichtet, Paaren, die sich auf eine Trennung oder Scheidung vorbereiten, dabei zu helfen, den Prozess der Trennung so reibungslos und konstruktiv wie möglich zu gestalten. Das Hauptziel besteht darin, die Auswirkungen der Trennung auf alle Beteiligten zu minimieren.
    • Fokus: Der Fokus der Trennungsberatung liegt auf den rechtlichen, emotionalen und praktischen Aspekten der Trennung. Es geht darum, Fragen im Zusammenhang mit Scheidung, Sorgerecht, Finanzen und emotionaler Bewältigung zu klären.
    • Prozess: In der Trennungsberatung arbeiten die Partner getrennt voneinander mit einem Berater oder Anwalt. Die Beratung konzentriert sich darauf, wie die Trennung oder Scheidung am besten abgewickelt werden kann, unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Rechte beider Parteien.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Trennungsberatung oft Teil des Scheidungsprozesses ist, während die Paarberatung darauf abzielt, die Beziehung zu erhalten. Die Wahl zwischen Paarberatung und Trennungsberatung hängt von den Zielen und Umständen der betroffenen Paare ab. Einige Paare entscheiden sich möglicherweise zuerst für die Paarberatung, um zu versuchen, ihre Beziehung zu retten, während andere bereits den Entschluss zur Trennung gefasst haben und daher eine Trennungsberatung in Erwägung ziehen.

Onlinetermine

Direkt online ein unverbindliches Erstgespräch buchen.

Mo – Fr, 09:00 – 17:00 Uhr
Tel: +49 221 845 89 211

mail: kontakt@gemeinsam-zu-ihren-staerken.de

Direkt online ein unverbindliches Erstgespräch buchen.

Telefonische Beratung

Mo – Fr, 09:00 – 17:00 Uhr
Tel: +49 221 845 89 211

Onlinetermine

Direkt online ein unverbindliches Erstgespräch buchen.

E-Mail

kontakt@systemische-beratung-deutschland.de